{DIY} Armband mit Satinband und Perlen

14. September 2012 / Ausdrucken?


Ich lasse mich ja immer wieder gerne von den verschiedesten Dingen inspirieren. Seien es Zeitschriften, Gespräche mit Freunden, eine Vielzahl von Blogs aber auch Pinterest. Und eben dort habe ich vor kurzem ein wunderbares Armband gesehen, dass ich unbedingt nachmachen musste, weil ich es so schön fand. Außerdem sind Armbänder ja wieder, oder immernoch?, total in Mode. Von Makrame bis geknüpfte Freundschaftsbänder findet man ja mittlerweile wieder alles.
Das erinnert mich schon sehr stark an meine Kindertage, als ich zig verschiedene Farben an Knüpfgarn besaß und aus dem flechten kaum mehr rauskam.
Jetzt finde ich allerdings, dass die meisten Armbänder einfach ein bisschen mehr Stil besitzen. Genau wie das Perlenarmband, das ich unbedingt nachmachen musste. Alles wirkt etwas erwachsener und reifer.


Ich habe also meine Bastelsachen ausgekramt und geschaut was ich da noch so alles habe. Bis auf hübsche Perlen war eigentlich alles da.Nadeln, Schere, Satinband und Silikongummiband. Die Perlen habe ich dann ganz schnell noch in einem Bastelladen besorgt. Das war gar nicht so einfach, den dort gab es eine riesige Auswahl und ich konnte mich kaum entscheiden, welche mir nun am besten gefallen. Passend zu meinem Alltagssilberschmuck mussten es dann natürlich silber glänzende große Perlen sein. Gekostet haben zwei Päkchen je 1,60€.


Dann ging es ans basteln. Ich habe in das Silikonband einen Knoten gemacht und es dann auf die Nadel aufgefädelt und durch eine Schlaufe des Satinbandes gestochen. Danach habe ich eine Perle aufgesetzt und in einigem Abstand wieder ins Satinband eingestochen. Dort habe ich wieder eine Schlaufe geformt und von vorne begonnen, sodass sich das Band schön um die Perlen schlängelt.Fürs fertige Armband wiederholt man alle Schritte bis eine ausreichende Länge erreicht ist und fixiert das ganze dann mit einer hübschen Schleife.


Eigentlich geht das wirklich ziemlich einfach und schnell. Die Wirkung ist allerdings mehr als hübsch, finde ich. Und wenn man dann auch noch im Sonnenschein draußen auf der Wiese basteln kann, macht es gleich noch viel mehr Spaß.
Lustigerweise habe ich, nachdem ich das Armband schon ein paar Tage hatte in einem Tedi Billigmarkt genau so eines nur mit rosa Organzaband und hellen Plastikperlen in einem Dreierpack gesehen. Anscheinend hat nicht nur mich Pinterest inspiriert, sondern auch die Schmuckdesigner der Billigketten.
Aber selbstgemacht ist immernoch am Schönsten und so hatte ich wenigstens freie Farbwahl und konnte ein Armand erstellen, dass wirklich gut zu mir und meinen restlichen Armbändern passt. Die anderen sind übrigens von Pilgrim und New One. Die Uhr ist meine liebste Alltagsspangenuhr von Esprit.


Schnippische Kommentare zu meiner neuen Armbandliebe habe ich mir übrigens auch schon anhören dürfen. Ein Freund meinte, ob ich jetzt Wolfgang Petri Konkurrenz machen will. Ja klar, aber mit etwas mehr Stil! :D

Was haltet ihr von der neuen Armbandmode? Tragt ihr auch Armbänder?

Das Armband findet ihr auch bei art.of.666's LinkParty wo ihr noch mehr tolle DIY-Ideen findet!





    "Behyflora - food lifestyle photography " ist mein privater Blog. Für die Inhalte von verlinkten Seiten übernehme ich keine Verantwortung. Ich distanziere mich demnach ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Adressen und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Ich untersage ausdrücklich Fotos oder Texte meines Blogs zu kopieren (sofern nicht von mir persönlich erlaubt) und auf anderen Webseiten ohne Quellenangabe zu veröffentlichen. Alle die von mir dargestellten Bilder, Texte usw in diesem Blog, sofern nicht anders angegeben, sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne Absprache kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden.
    © Design by Claudia Zesewitz (Behyflora) 2010 - 2017