Erntezeit im Garten

4. September 2012 / Ausdrucken?



Herbstzeit ist Erntezeit.
Und nicht erst seit es etwas kühler geworden ist, merke ich, dass der Herbst unweigerlich vor der Türe steht. Das Licht ist einfach anders. Wenn man die Bilder so sieht will man es kaum glauben, aber ja, auch im Herbst gibt es ganz viel rosanes Licht. Besonders abends, wenn die Sonne langsam untergeht und zwischen den Bäumen hervorspitzelt.


Aber Herbstzeit ist bei uns vor allem auch Erntezeit. Und genau deswegen war ich heute im Garten unterwegs und habe Salbei gepflückt und zum Trocknen ausgelegt. Habe Brombeeren von den Sträuchern genascht, Rosmarin, Minze und Schwarzen Basilikum (den ihr ja schon kennt) abgeschnitten, Tomaten geerntet, mich über Tomatillos gewundert, lila getupfte Paprika bestaunt und mich über rote Kartoffeln gefreut, die heute zusammen mit dem frischen Rosmarin auf den Tisch kommen.



Alles was ihr im Erntekorb seht ist essbar. Auch die einzelne gelbe Blüte, eine Kapuzinerkressenblüte und der wilde Wein. Ist das nicht fabelhaft? Es ist einfach großartig, was uns die Natur alles schenkt. Erntedankfest ist zwar noch etwas hin, aber trotzdem kann man schon etwas aus dem Häuschen sein, wenn man diese Vielfalt sieht.


In unserem Garten steht auch ein Apfelbaum, den ich noch etwas angefeuert habe, damit die Äpfel schnell reif werden. Er braucht einfach noch ein bisschen, meinte er. Aber das ist nicht schlimm, denn solange kann ich mich noch an den Kürbissen, Zucchinis und Patissons erfreuen, die liebe Freunde von uns vorbei gebracht haben. Eigene Ernte versteht sich.


Seht ihr die tollen leuchtenden Farben. Dieses knallige Gelb und warme Orange. Einfach fantastisch, oder? Und, nein, das sind keine Zierkürbisse, alles essbar! Gelbe Zucchini, gelber Patisson und oranger Hokaido. Letzteren mag ich selbst nicht so gerne, aber für die Patissons habe ich schon ein schönes einfaches Rezept im Kopf. Um das kommt ihr wahrscheinlich nicht drum rum, ob ihr mögt oder nicht. :)



Genießt den Herbst! Denn es gibt soviel Schönes zu sehen und zu entdecken. Besonders die leuchtenden Farben, der Duft von frischen Kräutern und das frische knackige Gemüse. An jeder Ecke warten feine Sachen auf euch. Kein Wunder das der Blog zur Zeit so Koch- und Backlastig ist, bei den ganzen Leckereien die uns die Natur zur Zeit bietet.



    "Behyflora - food lifestyle photography " ist mein privater Blog. Für die Inhalte von verlinkten Seiten übernehme ich keine Verantwortung. Ich distanziere mich demnach ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Adressen und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Ich untersage ausdrücklich Fotos oder Texte meines Blogs zu kopieren (sofern nicht von mir persönlich erlaubt) und auf anderen Webseiten ohne Quellenangabe zu veröffentlichen. Alle die von mir dargestellten Bilder, Texte usw in diesem Blog, sofern nicht anders angegeben, sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne Absprache kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden.
    © Design by Claudia Zesewitz (Behyflora) 2010 - 2017