Etagère très chic

27. September 2012 / Ausdrucken?


 
Hin und wieder brauche ich ein bisschen zuckrig, pudriges rosa und weiß. So auch jetzt wieder. Irgendwie wirkt dann einfach alles freundlicher. Vor kurzem habe ich euch ja von meiner Vorhang- und Bettwäscheerneuerung erzählt. Alles sollte weiß und heller werden. Das ist mir bis jetzt auch recht gut gelungen und in die naturfarbene Idylle ist neben Mme Boilève auch eine sehr hübsche Etagère auf meinem Fensterbrett eingezogen. Die habe ich dann sofort mit der Shabby Chic Blume schlechthin dekoriert. Einer selbstgetrockneten Hortensie. Die Farbe ist einfach nur wunderbar. Ein richtig schönes Taupe. Ist "taupe" eigentlich schon ein offizieller Farbbegriff? Wenn nicht, bin ich für eine Einführung. Denn keine Beschreibung trifft den Farbton besser.


Wunderbar finde ich übrigens den Metallrand. Da kann man ausgesprochen gut kleine Schmuckstück dran aufhängen. So wird aus Schmuck nicht nur Körperdekoration, sondern auch ein interessantes Wohnaccessoire. Das Süßwasserperlenarmband (links im Bild) hat mir meine Mum mal zu einem Geburtstag geschenkt. Ich weiß noch genau, dass wir damals in Malaysia waren und ich dieses Armband in der Auslage vom Hotel gesehen hatte. Die Perlenkette daneben haben mir Freunde aus Mauritius mitgebracht. Die Ohrringe sind allesamt Modeschmuck und soviel ich mich erinnere von I-am.


Ich glaube als reiner Schmuckständer würde sich die Etagère auch gut machen. Ich habe sie allerdings auch noch mit anderen Sachen bestückt, die unser Frauenherz etwas höher schlagen lassen. Im unteren Teil finden sich deswegen zwei Fläschchen meiner Lieblingsparfüms. Je ein einmal Tommy Girl und Mexx Woman. Während Tommy Girl für mich ein besonderer Duft ist, der auch wirklich nur zu besonderen Anlässen getragen wird ist Mexx mein Alltagsparfüm. Ich liebe das fruchtig, zitronig Frische daran. Auch eine Yankee Candle in der Duftrichtung Pink Lady Slipper steht dort. Ich fand einfach, dass das pudrige rosa der Kerze perfekt in das Gesamtbild passt.


Vor meine Duftflakons haben sich meine momentanen Lieblingsnagellacke geschlichen. Alle drei von essie. Von links nach rechts darf ich euch jetzt, Demure Vix, Sugar Daddy und A Crewed Interest präsentieren. Ich mag zur Zeit generell alle zarten, pastelligen Töne aus dem Nagellacksortiment. Solche Farbnuancen habe ich aber nicht nur von essie. Ich finde auch OPI's Bubble Bath, Dulce de Leche und Coney Island Cotton Candy stark. Damit sehen die Nägel ohne viel Aufwand immer gepflegt und ordentlich aus. Auch wenn im Herbst ja jetzt andere Töne angesagt sind.


Ein letztes Schmuckstück möchte ich euch noch zeigen. Nämlich mein erstes Erbstück. Ein Armband, dass mir meine Oma vor Jahren mal zum Geburtstag geschenkt hat. Als kleines Kind habe ich es immer in ihrem Schmuckkästchen gesehen und anprobiert. Damals war es mir noch viel zu groß. So groß sogar, dass ich es beinahe zweimal umwickeln konnte oder, dass ich es festhalten musste, damit es nicht von meinen kleinen Kinderärmchen rutscht. Ich glaube dieses Bild von mir, mit dem riesigen Armband hat sich bei meiner Oma so eingeprägt, dass sie mir das Schmuckstück, als ich dann älter war einfach geschenkt hat. Ich liebe es und Verbinde wirklich tolle Erinnerungen damit und dazu lässt es mich öfter an meine Omi denken. Nächste Woche fahren wir sie übrigens besuchen und ich freue mich schon.


Auch an meinen Vorhängen hat sich etwas getan. Im Möbelhaus, in dem ich die Etagère gekauft habe, habe ich auch 2 Caspiz Girlanden mitgenommen, die ich mir einfach super zu meinen Vorhängen vorstellen konnte. Zuhause habe ich dann festgestellt, dass mich mein inneres Auge wirklich gut beraten hat. Jetzt verströmen meine klassischen Vorhänge etwas mehr Eleganz und schauen nicht gar so einfach aus, sondern eher raffiniert.
Die Etagère hat übrigens 11,50€ gekostet und ist aus einem Möbelhaus aus der Umgebung. Ich habe aber auch gesehen, dass es sie bei Amazon gibt.*klick* (affiliate-Link zum Amazon Partnerprogramm)
Die Caspiz-Girlanden sind auch von dort und haben das Stück 2,99€ gekostet. Insgesamt also nicht die Welt für ein bisschen weißes Wohnglück.


Habt ihr auch Etagèren zuhause? Wie dekoriert ihr euer Fensterbrett? Wie peppt ihr Vorhänge auf?
Ihr seht schon, ich will wieder mal alles wissen und mir auch Inspirationen von euch holen! :)









    "Behyflora - food lifestyle photography " ist mein privater Blog. Für die Inhalte von verlinkten Seiten übernehme ich keine Verantwortung. Ich distanziere mich demnach ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Adressen und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Ich untersage ausdrücklich Fotos oder Texte meines Blogs zu kopieren (sofern nicht von mir persönlich erlaubt) und auf anderen Webseiten ohne Quellenangabe zu veröffentlichen. Alle die von mir dargestellten Bilder, Texte usw in diesem Blog, sofern nicht anders angegeben, sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne Absprache kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden.
    © Design by Claudia Zesewitz (Behyflora) 2010 - 2017