White Chocolate Pumpkin Muffins

5. Oktober 2012 Ausdrucken?


So, hier bin ich wieder. Die letzten Tage habe ich bei meiner Oma verbracht. Sie wohnt leider 500km entfernt und deswegen sehe ich sie meistens nur einmal im Jahr. Genauso wie meine Tante, meinen Onkel und meine Cousine. Aber wenn wir dann mal dort sind, ist sicher, dass wir uns alle zu einem gemeinsamen Essen treffen. Manchmal verbringen wir dann auch einen ganzen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen zusammen. Bei meiner Oma wird Kaffee und Kuchen noch ganz groß geschrieben und deswegen wird jedes Jahr ordentlich aufgetischt.


Normalerweise gibt es Klassiker, wie Pflaumenkuchen mit Streuseln oder Apfelkuchen. Die Pflaumen und Äpfel sind dann selbstverständlich vom eigenen Baum. Aber dieses Jahr konnte ich auch ein moderneres Rezept zu unserer Kaffeetafel beitragen. Ich habe die allerseits wahrscheinlich schon bekannten White Chocolate Pumpkin Brownies aus der Lecker Bakery gemacht. Bei mir heißen sie allerdings statt Brownies "Muffins". Da es ja im Grunde genommen auch welche sind.


Eigentlich bin ich kein Kürbisfan. Ehrlich gesagt mag ich Kürbis gar nicht. Irgendwie hat er für mich in einer Suppe oder als Ofengemüse einen ganz seltsamen Geschmack. Fast schon süß und das passt einfach nicht zu einem herzhaften Gericht. Deswegen dachte ich mir, dass mir Butternutkürbis als Dessert sicherlich gut schmecken könnte. Da könnte die feine Süße bestimmt ganz toll unterstrichen werden.
Neugierig wie ich bin musste ich also dieses Rezept ganz dringend ausprobieren. Ich war wirklich total positiv überrascht. Man schmeckt weder den Kürbis noch die Unmengen weißer Schokolade heraus. Vielmehr sind die Muffins richtig schön locker und fluffig geworden und haben ein wunderbares Vanillearoma. Herrlich.


Für alle die das Rezept noch nicht kennen habe ich es nochmal schnell abgetippt.

Ihr braucht:
160g + 40g weiße Schokolade
100g Butter
2 Tl Schmand
2 Eier
50g Zucker
1 Prise Salz
160g Mehl
80g gemahlene Mandeln (Haselnüsse schmecken auch super!)
1/2 Päckchen Backpulver
1 Tl Zimt
100g Butternut Kürbisraspel

160g Schokolade in kleine Stücke brechen und mit der Butter langsam schmelzen. Wenn alles flüssig ist den Schmand gut unterrühren und mindestens 3-5 Minuten rühren, bis sich die Konsistenz der Masse puddingartig verändert. Danach auskühlen lassen und währendessen die Eier mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Auch hier braucht ihr etwas Zeit. Mindestens 5 Minuten, bis die Masse wirklich doppelt so hoch ist und fasst schon fest wirkt.
Die flüssige Schokolade hinzufügen und nach und nach unterrühren. Mehl, Mandeln, Backpulver und Zimt unterrühren und zum Schluss die Kürbisraspel dazugeben.
Die Masse in Papierförmchen füllen und ins Muffinblech setzen. Im Backofen bei 180°C ca. 20 Minuten backen und nach dem Auskühlen mit der restlichen gehackten Schokolade verzieren.

Den hübschen rosanen Papiertortenständer habe ich übrigens bei Nanu-Nana erstanden. Dort gibt es ihn soviel ich gesehen habe auch noch in anderen Farben und einen Cupcake Ständer, der mir aber viel zu bunt war.


Obwohl die Muffins richtig gut ankamen bleibt meine Omi lieber bei den Klassikern. Denn das war einfach schon immer so. Aber ich gebe nicht auf und bleibe weiter neugierig und werde probieren was das Zeug hält.
Eule Elsa hat meiner Omi übrigens richtig gut gefallen und ich war erleichtert und ein bisschen traurig zu gleich. Denn jetzt wohnt sie sehr weit weg. 

In den wenigen Tagen die ich fast internetfrei verbracht habe, hat sich hier ganz schön was getan. Ich wurde von der lieben Kat zum Blog des Monats Oktober gewählt und möchte mich dafür nochmal herzlich bedanken. Ich freue mich riesig und auch die vielen neuen Leser, die nicht nur in den letzten Tagen, sondern auch schon in den Wochen davor hierher gefunden haben, möchte ich gerne nochmal begrüßen. Ich freue mich wahnsinnig, dass ihr hier seid und immer so fleißig kommentiert.
Danke!




    "Behyflora - food lifestyle photography " ist mein privater Blog. Für die Inhalte von verlinkten Seiten übernehme ich keine Verantwortung. Ich distanziere mich demnach ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Adressen und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Ich untersage ausdrücklich Fotos oder Texte meines Blogs zu kopieren (sofern nicht von mir persönlich erlaubt) und auf anderen Webseiten ohne Quellenangabe zu veröffentlichen. Alle die von mir dargestellten Bilder, Texte usw in diesem Blog, sofern nicht anders angegeben, sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne Absprache kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden.
    © Design by Claudia Zesewitz (Behyflora) 2010 - 2017