Barney, the Cat

10. Februar 2013 / Ausdrucken?


Es gibt Familienzuwachs und richtig süßen noch dazu!
Leider nicht bei mir, sondern bei meiner Schwägerin in Spe die ihr hier schon mal kennenlernen durftet. Sie und ihr Freund haben vorletzte Woche ein kleines Kätzchen adoptiert und so hat natürlich natürlich das Wohlergehen des kleinen, neuen Mitbewohners die erste Zeit den Alltag bestimmt. Da wurde gefüttert, mit Mäusen gespielt, gekuschelt und geschnurrt was das Zeug hielt.
Damit sich Barney, so heißt das lustige Fellknäuel, nicht so alleine fühlte durfte auch ich einen Vormittag lang Babysitten und ihn so richtig verwöhnen. Klar, dass ich das kann, denn ich bin schon oft für Balko Ersatzmama gewesen.


Der Unterschied zwischen Balko und Barney könnte aber nicht größer sein. Während Balko mich nie aus den Augen lässt, weil er ja was Wunderbares verpassen könnte, musste Barney mit mir erstmal eine Zeit lang warm werden. Klar, wenn die Umgebung auch noch so neu ist und er jeden Tag neue Menschen kennenlernt. Mit Spielzeugmaus und Futter haben wir aber letztendlich auch das Eis gebrochen und Barney war sogar so nett und hat mir für einige Fotos Modell gestanden. Am Ende des Vormittags wollte er mich sogar kaum noch gehen lassen und ist immer wieder zwischen meinen Beinen umhergestreift. Könnt ihr euch vorstellen wie niedlich das ist?


Barney kommt übrigens von einem Bauernhof aus unserer Umgebung. Dort hatte man sich nicht wirklich um den Katzennachwuchs gekümmert und so haben, soviel man weiß, auch all seine Geschwister leider nicht überlebt. Dementsprechend könnt ihr euch sicher vorstellen, dass der kleine Kerl nicht von Anfang an so flauschig war und dass er unter seinem Babyfell auch ganz schön abgemagert ist. Bevor er richtig einziehen konnte musste er erstmal zum Tierarzt und einige Checks über sich ergehen lassen. Die hat er aber mit Bravur gemeistert und man merkt wirklich täglich wie sehr er aufblüht.


Barney ist schon ein ganz schön Süßer und ich konnte euch die Fotos einfach nicht vorenthalten. Aber keine Sorge, auch wenn ein Tierkind immer ganz viel Freude mit sich bringt, Balko wird deswegen nicht vergessen. Immerhin wohnen die beiden ja nicht zusammen und ich verbringe wesentlich mehr Zeit mit ihm. Eine Begegnung der Beiden stelle ich mir im Übrigen sehr spannend vor. Ich glaube ja fest daran, dass die zwei sich super verstehen würden. Balko hat generell einen sehr defensiven Charakter und würde sich wohl eher hinter uns verstecken als den kleinen Barney zu jagen.
Ihr seht also es bleibt spannend!




    "Behyflora - food lifestyle photography " ist mein privater Blog. Für die Inhalte von verlinkten Seiten übernehme ich keine Verantwortung. Ich distanziere mich demnach ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Adressen und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Ich untersage ausdrücklich Fotos oder Texte meines Blogs zu kopieren (sofern nicht von mir persönlich erlaubt) und auf anderen Webseiten ohne Quellenangabe zu veröffentlichen. Alle die von mir dargestellten Bilder, Texte usw in diesem Blog, sofern nicht anders angegeben, sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne Absprache kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden.
    © Design by Claudia Zesewitz (Behyflora) 2010 - 2017