The Color Run

5. Juli 2013 Ausdrucken?


Heute habe ich mal eine ganz andere Geschichte für euch. Eine, deren Thema eigentlich noch nie auf dem Plan stand und auch für mich ziemlich neu ist. Sport!
Eigentlich war ich ein totaler Sportmuffel. Schulsport habe ich gehasst wie die Pest und außer einige Male Inline-Skaten im Sommer aus Vergnügungszwecken habe ich allerhöchstens einmal im Jahr für etwa 14 Tage Sport gemacht. Nämlich genau dann, wenn es wieder auf die Bade-Saison zu ging und der Bikini doch nicht so ganz saß wie ich mir das vorgestellt habe und ich von der Traumfigur schlechthin geträumt habe. Erreicht habe ich die natürlich nie und war dementsprechend gefrustet und hab das mit dem Sport lieber gleich wieder sein gelassen. Ist ja vieeeel zu anstrengend. Ich glaube, das ist ein Szenario das wir alle kennen.
Aber dieses Jahr war alles irgendwie anders. Ich möchte euch heute erzählen, wie ich meine Motivation gefunden habe. Neugierig?


Irgendwann letztes Jahr im Winter bin ich auf einige nette Videos vom amerikanischen Color Run gestoßen und war sofort hin und weg. Ich war total begeistert und habe mich regelrecht geärgert, dass es so etwas Cooles, das Joggen mit Spaß verbindet einfach nicht bei uns gibt. Wobei ich wirklich sagen muss, die Videos sehen nach mehr Spaß aus als nach sportlichen Leistungen. Zwar sollen 5 km gelaufen werden, aber auch tanzen, walken und spazieren sind in Ordnung. Motto ist: Hauptsache Spaß und immer schön bunt! Die Musik in den Videos, die bunten Farben und alles haben mich sosehr mitgerissen, dass ich am liebsten sofort mitgelaufen wäre.
Total begeistert wie ich war, habe ich also in meinem Freundeskreis lautstark verkündet, dass ich bei sowas ja sofort mit machen würde und dann sogar mit dem Joggen beginnen würde. Was ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste, der Color Run findet bzw. fand dieses Jahr erstmals in Deutschland statt.


Als ich das später erfahren habe, war ich natürlich total begeistert und wollte mir auf keinen Fall die Blöße geben, dass ich da jetzt nicht mitmache. Also ran an den Speck, Trainingsplan ausgedruckt und los ging es. Mein Trainigspaln sah vor in 8 Wochen die 5km Marke zu knacken. In 8 Wochen habe ich das natürlich nicht geschafft, weil Sport von null auf hundert meinem Körper nicht so gut gefallen hat. Der hat mich nämlich erstmal nach 3 Wochen Training 14 Tage mit Knieproblemen gestraft, Stichwort: Überbelastung und später dann nochmal für 14 Tage mit einer dicken Erkältung außer Gefecht gesetzt. Meine Motivation war aber ungebrochen. Die Aussicht auf einen wunderbaren Tag voller Spaß und Farbe, aber auch die Umbrüche und Veränderungen in meinem Offline-Leben haben mir soviel Energie gegeben, dass ich das einfach für mich durchziehen musste. Ich hatte in den letzten Monaten sehr oft denn Kopf unglaublich voll und habe für mich festgestellt, dass mir Laufen hilft meine Gedanken zu sortieren oder einfach mal für eine halbe Stunde abschalten zu können und einfach nichts zu denken. Wieso sollte ich also dann wieder damit aufhören?


Seit dem 10. April laufe ich nun wöchentlich circa drei mal für 30-40 Minuten und habe es tatsächlich geschafft noch vor dem Color Run in München 5 km durchjoggen zu können. Das alles sogar trotz anfänglicher Trainingspausen.
Ich habe mir jetzt eine wunderbare Kondition aufgebaut und für mich eine Möglichkeit gefunden einfach mal Dampf abzulassen, Gedanken zu sortieren, oder einfach mal "Nichts" zu denken. Mal ganz davon abgesehen, dass es ein wundervolles Gefühl ist, wenn nach dem Lauf sämtliche Glückshormone durch den Körper fließen die einfach nur Happy machen.

Letzten Sonntag war es dann endlich soweit. Der Color Run in München fand statt und ich war natürlich ganz vorne mit dabei. Mein Ticket dafür hatte ich gleich am Startdatum gekauft und seitdem ganz hibbelig auf diesen Tag gewartet.
Und was soll ich sagen, ich hatte an diesem Tag den Spaß meines Lebens, habe tolle Menschen getroffen und hatte wunderbare Freunde dabei, die mich angefeuert und motiviert haben. Ich denke ihr seht auf den Fotos sehr gut, wie ausgeglichen und fröhlich ich bin. Ein Zustand, den ich die letzten Monate leider etwas weniger oft hatte. Für mich hat sich der Color Run in München absolut gelohnt. Ich habe einen tollen Einstieg gefunden, um das Thema Sport für mich neu zu entdecken und ich kann euch eines verraten, jetzt habe ich die Bikinifigur, die ich immer wollte.
Außerdem habe ich mir schon zum Ziel gesetzt, dass ich beim nächsten Color Run in München 2014, sofern denn einer stattfindet, auch wieder mit dabei bin und vielleicht schaffe ich vorher noch einen 10km Stadtlauf, wer weiß?


Der Color Run in München ist zwar schon vorbei, aber in vielen anderen deutschen Städten findet er noch statt und vielleicht hat ja jemand von euch noch die Möglichkeit und die Lust auch daran teilzunehmen. Ich lege ihn euch absolut ans Herz, denn es macht einfach nur Spaß mit 9000 anderen Menschen eine bunte Party zu feiern und etwas Sport zu treiben!
War vielleicht jemand von euch auch mit in München? Wie waren eure Eindrücke? Treibt ihr Sport? Was ist eure Motivation? Wie habt ihr angefangen?
Ihr wisst ja, ich bin neugierig ...

    "Behyflora - food lifestyle photography " ist mein privater Blog. Für die Inhalte von verlinkten Seiten übernehme ich keine Verantwortung. Ich distanziere mich demnach ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Adressen und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Ich untersage ausdrücklich Fotos oder Texte meines Blogs zu kopieren (sofern nicht von mir persönlich erlaubt) und auf anderen Webseiten ohne Quellenangabe zu veröffentlichen. Alle die von mir dargestellten Bilder, Texte usw in diesem Blog, sofern nicht anders angegeben, sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne Absprache kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden.
    © Design by Claudia Zesewitz (Behyflora) 2010 - 2017