Heiße Schokolade mit {homemade} Chili Marzipan

13. November 2013 Ausdrucken?


Jetzt, wenn es abends immer sehr früh dunkel wird und wir immer öfter zum zweiten Paar Socken greifen, wird uns schmerzlich bewusst, dass sich ein weiteres Jahr dem Ende zuneigt. Vor ein paar Tagen habe ich doch tatsächlich zum ersten Mal dieses Jahr einige Schneeflocken zum Boden rieseln sehen. Zwar waren sie ordentlich mit Regen vermischt und verdienen eigentlich noch nicht den Namen "Flocke" aber trotzdem wurde mir da klar, dass es jetzt wieder eine ganze Weile dauert bis es richtig warm draußen wird.


Vielleicht hat es dieses Jahr ja auch nicht geklappt die Sommerliebe mit in den Winter zu nehmen. Die gemütlichen Stunden zu Zweit auf der Couch, unter der wärmenden Decke, die wir uns vorgestellt haben müssen also leider ausfallen. Höchste Zeit nun, dass wir uns Gedanken machen, wie wir unsere Stimmung dennoch aufhellen und uns von Innen wärmen.
Am Besten doch mit einer kleinen aber feinen Süßigkeit und einer schönen dampfenden heißen Schokolade.
Aber ihr kennt mich schlecht wenn ihr jetzt vermutet ich präsentiere euch einfache und langweilige Idee.
Erwartet vielmehr eine Explosion an Aromen in einer einzigen Tasse.


Was nämlich wirklich wichtig ist, um ordentlich von Innen zu wärmen und dem Winterblues mit Glückshormonen entgegenzuwirken sind die intensivsten Gewürze und Aromen die uns so einfallen.  Wie wäre es also mit der geballten Ladung Zimt, Schokolade, Orange, Mandeln und Chili in einer Tasse? Schokolade und Mandeln sorgen für eine tolle Süße, die besonders uns Naschkatzen richtig freut, die Orange bringt einen fruchtigen Ausgleich und Zimt und Chili heizen spürbar ein und geben den richtigen Kick bei der Sache. Schuld daran ist der Wirkstoff Capsaicin, der reizt nämlich die Schleimhäute, weswegen wir Chili als scharf und heiß empfinden und regt den Stoffwechsel an. Schlussendlich wird uns richtig warm. Das ist übrigens auch nicht schlecht gegen die Winterpfunde.

Hier also mein ultimatives Rezept gegen Winterblues:
Heiße Chili-Orangen-Marzipan Schokolade. Und für alle die auch unterwegs ein bisschen süßes Glück brauchen gibts das ganze sogar zum Mitnehmen in Form von selbstgemachtem Chili-Orangen Marzipan.

Für den selbstgemachten Marzipan braucht ihr:
200g blanchierte gemahlene Mandeln
200g Puderzucker
Orangenschalenabrieb einer Bio Orange
3-5 EL Orangensaft
3-4 Tropfen Orangenaroma
2-3 getrocknete kleine Thai Chilies (2 für eine angenehme Schärfe die sehr subtil ist, 3-4 wenn ihr den richtigen Kick braucht)

Gebt alle Zutaten bis auf den Orangensaft in eine Küchenmaschine. Alternativ, könnt ihr die Chilis auch ganz fein hacken und alles zusammen in eine Schüssel geben. Fügt nun vorsichtig Esslöffelweise den Orangensaft dazu und knetet alles durch. Genau soviel, bis sich die Masse zu einer großen Kugel formen lässt. Und schon habt ihr selbstgemachten Marzipan. Kinderleicht!
Wenn ihr mögt könnt ihr nun noch gehackte Schokolade darunterkneten, oder ihr formt wie ich kleine Bällchen oder Herzen und überzieht sie mit Schokolade.

Für unsere heiße Schokolade gebt ihr nun etwa 25g Edelbitterschokolade mit etwa 73% Kakaoanteil und ein walnussgroßes Stück vom selbstgemachten Marzipan zusammen mit etwas gemahlenem Zimt und einer Scheibe Orange in einen kleinen Topf und gießt etwa 250-300ml Milch dazu. Wenn ihr mögt könnt ihr natürlich auch noch etwas Chili und Kakaopulver für einen kräftigeren Geschmack hinzufügen. Lasst die Schokolade und den Marzipan schmelzen und gebt dem heißen Kakao noch etwa 5-10 Minuten auf der heißen Herdplatte, damit sich die Aromen gut entfalten können. Fischt nun die Orange heraus und serviert euren heißen Gewürz-Kakao zusammen mit einigen kleinen Marzipankügelchen.

Glaubt mir, das ist ein richtiger schokoladiger Seelentröster, der sicherlich auch zu Zweit schmeckt. Verdoppelt dafür einfach die Menge.


Wie wärmt ihr euch von Innen? Was sind eure besten Strategien, um dem Winterblues rechtzeitig entgegenzusetzen?
Steht ihr auch so sehr auf Gewürz-Kakaos, Chai-Tees und feine Zimtnoten?
Lasst es mich wissen, denn ich bin neugierig wie immer.



    "Behyflora - food lifestyle photography " ist mein privater Blog. Für die Inhalte von verlinkten Seiten übernehme ich keine Verantwortung. Ich distanziere mich demnach ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Adressen und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Ich untersage ausdrücklich Fotos oder Texte meines Blogs zu kopieren (sofern nicht von mir persönlich erlaubt) und auf anderen Webseiten ohne Quellenangabe zu veröffentlichen. Alle die von mir dargestellten Bilder, Texte usw in diesem Blog, sofern nicht anders angegeben, sind mein Eigentum und dürfen nicht ohne Absprache kopiert, übernommen oder anderweitig genutzt werden.
    © Design by Claudia Zesewitz (Behyflora) 2010 - 2017